Helena Dreyer

«Würde jemand für die Aufrechterhaltung dieses Zustands, ..., so weit gehen zu morden?»

(Helena Dreyer)

 

Die 24-jährige Studentin der Geschichtswissenschaften ist am Boden zerstört, als sie vom Mord an ihrem Vater hört. Gemeinsam mit ihrem Freund, Tim Spronk, macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Hinweise in den Hinterlassenschaften ihres Vaters führen sie bei ihren Nachforschungen auch in die Türkei, wo sie auf die Spur eines international agierenden Geheimbundes stößt, der ein dreitausend Jahre altes Geheimnis der Menschheitsgeschichte zu bewahren versucht.

Während Helena mehr und mehr Geheimnisse zu Tage fördert, gerät auch sie ins Visier des Geheimbunds. Weitere Morde geschehen und auch Helena muss auf ihrer Spurensuche auf zwei Kontinenten zunehmend um ihr Leben fürchten.